Protokoll vom 9.6.20

Protokoll der Vorstandssitzung am 09.06.2020 bei Peter Großjohann

 

Anwesend waren:  Klaus Birck, Peter Großjohann,  Carlos Gómez-Sáez,  Axel Mendzigall, Dirk Peter, Stephan Schader, Felix Schamschula, Ingo Strassburger, Detlev Stroech, Axel Toth, Volker Wehrmann

 

Folgende Themen wurden besprochen:

 

  1. Grundsätzliches
    Die Corona-Krise wirkt sich auch weiterhin auf unseren Club, die Mitglieder und vor allem die Activities aus. Die Ungewissheit über die zukünftige Entwicklung wird sich mindestens bis in den Herbst dieses Jahres
    fortsetzen.
    Für unseren Club bedeutet das:
    Auf absehbare Zeit wird es keine Clubtreffen geben können, zumal die räumlichen Kapazitäten bei Wessinger unter Einhaltung der Vorschriften nicht ausreichen. Daher wird die für den 18.6. geplante Amtsübergabe auch auf den ersten Clubabend des neuen Lions-Jahres verschoben. Das in Neu-Isenburg geplante Weinfest und möglicherweise auch der Weihnachtsmarkt werden nicht stattfinden.
    Der Präsident bedauert daher sehr, dass in seiner Amtszeit mit einem deutlichen Umsatzrückgang zu rechnen ist, und dadurch auch die finanzielle Unterstützung unserer Stiftungen und Förderungen zum größten Teil entfallen. Der Vorstand ist aber fest entschlossen, trotzdem die beiden Projekte „Benefizkonzert“ und „Weihnachtskalender“ (s.u.) weiter zu verfolgen.

 

  1. Jumelage-Treffen Bayreuth-Nürnberg

Das für den 16. – 18.10.2020 geplante Jumelage-Treffen muss wahrscheinlich  auf das nächste Frühjahr verschoben werden. Klaus Birck wird sich dazu mit den Jumelage-Clubs und dem Hotel in Bayreuth abstimmen und dem Vorstand berichten, damit eine Entscheidung getroffen werden kann. Auch die Kostenfrage ist dabei zu klären – welche vertraglichen Verpflichtungen gibt es?

 

  1. Benefizkonzert mit der „Beatles-Revival-Band“ am 30.10.20 Dirk Peter stellt dem Vorstand eine Aufstellung der „Pros“ und „Kontras“  für diese Activity vor. Für die Veranstaltung würde sprechen, dass sich der LCNI in schwieriger Zeit für die Kultur und die schwer betroffenen Musiker engagiert und damit einen Image-Gewinn erzielen könnte, andererseits sind die Voraussetzungen in der HuHa durch die Corona-Beschränkungen entscheidend schlechter geworden, wenn maximal 110 Personen (Inkl. Musiker, Technik und Lions-Mitglieder) anwesend sein dürften.
    Der Vorstand diskutiert dazu als Alternative eine Online-Veranstaltung durchzuführen.
    Dirk Peter und der Marketing-Ausschuss werden bis zu nächsten VS ein Konzept dazu ausarbeiten und die Kosten für die technischen Voraussetzung eruieren, Detlev Stroech wird sich mit der Band abstimmen – danach wird der Vorstand eine Entscheidung treffen.

 

„Weihnachtskalender“
Axel Toth stellt für den Marketing-Ausschuss einige Beispiele anderer Lions-Clubs vor.  Der für den LCNI geplante Adventskalender könnte in DIN A 3- oder DIN A 4- Format produziert werden – wegen des Postversands wir das A 4-Format favorisiert. Für die 24 Türchen des Kalenders müssen 24 Preise akquiriert werden. Bei einem Verkaufspreis von 5 € pro Kalender müssten dazu bei einer Auflage von 3.000 Stück Preise im Gesamtwert von 5.000 €

angeboten werden. Der Marketing-Ausschuss und alle Vorstandsmitglieder werden gebeten, bei der Beschaffung der Preise mitzuhelfen.
Auch die Mitglieder des LCNI sollen auf die Gelegenheit hingewiesen werden, den Kalender als persönliches Weihnachtsgeschenk zu erwerben.

 

  1. Zusammenarbeit mit den Sponsoren Der Weihnachtskalender soll als Aufhänger  zur Ansprache der Sponsoren  genutzt werden – dazu wird eine Liste aller Adressen der bisher aktiven Sponsoren erstellt – Detlev Stroech wird dazu auch Stefan Schnobrich ansprechen.
    Die pro-aktive Kommunikation mit den Sponsoren soll bis Ende Juni 2020 durch ein persönliches (bei den Hauptsponsoren) und ein allgemeines Schreiben an alle übrigen Sponsoren mit einem Dank für die bisherige Unterstützung gestartet werden.

Mit Andrea Quilling von der Stadt NI sollen auch weitere geeignete ortsansässige Unternehmen identifiziert und angesprochen werden.

Axel Toth schlägt dazu vor, einen regelmäßig erscheinenden Newsletter für die Sponsoren               zu erstellen – auch, um den erst im kommenden Jahr möglichen Sponsorenabend zu „kompensieren“ und die Verbindung zu ihnen weiterhin aufrecht zu erhalten

 

 

  1. Termine

Der Sommertreff  im „Frankfurter Haus“  wäre die nächste Möglichkeit, dass sich die Mitglieder und ihre Damen treffen können – eine Einladung dazu wird  rechtzeitig an die Mitglieder gehen.

 

 

  1. Die nächste Vorstandssitzung

Die nächste VS ist für den 07.07.2020 geplant. Der Ort wird noch bekanntgegeben.

 

11.06.2020

Axel Mendzigall, Sekretär 2019/20