Lions Club Neu-Isenburg

Neuer Vorstand bei der Stiftung Altenhilfe

Bürgermeister Herbert Hunkel ist neuer Vorsitzender

Die gemeinnützige Stiftung Altenhilfe hat am 3. Mai turnusmäßig ihren Vorstand neu gewählt. Er setzt sich satzungsgemäß aus Vertretern des Lions Clubs und der Stadt Neu-Isenburg zusammen. Der Vorsitz wechselt alle zwei Jahre. Zum 3. Mai 2012 wurde Bürgermeister Herbert Hunkel zum Vorsitzenden gewählt, als Nachfolger von Herrn Dr. Klaus Birck gewählt. Weiterhin im Vorstand verbleiben Manfred Paulat als Schatzmeister und Carmen Schaaf, Fachbereichsleiterin Soziales der Stadt Neu-Isenburg als Schriftführerin sowie Helmut Döring und Axel Toth als Beisitzer. Neu in den Vorstand gewählt wurde Cornelia Mateos (stellvertretende Fachbereichsleitung Soziales) als Beisitzerin.

Die Stiftung Altenhilfe besteht seit dem 10. Dezember 1990 und wurde mit einem Anfangskapital von 50.000 DM, eingebracht durch den Lions Club und weiteren 50.000 DM, eingebracht durch die Stadt Neu-Isenburg, gegründet. Das Stiftungskapital beträgt heute 168.726,32 Euro. Das Anfangsvermögen wurde laut Vorstandsbeschluss um 200.000 DM im Jahre 1993 (Erbschaft) und im Jahr 1998 um 30.000 DM (Preisgeld der Wüstenrotstiftung und Spenden) erhöht.

Der Lions Club engagiert sich insbesondere durch seine ehrenamtlichen wohltätigen Veranstaltungen und stellt die Erträge der Stiftung zur Verfügung. Die Stiftung Altenhilfe Neu-Isenburg ist als ausschließlich unmittelbar steuerbegünstigten Zwecken dienende Stiftung anerkannt. Sie ist berechtigt, steuerlich abzugsfähige Spendenquittungen an Zuwender auszustellen. Jede noch so kleine Spende kommt bei Bedarf älteren beeinträchtigten Menschen zugute, damit sie solange wie möglich selbstständig in ihrer alten Wohnung leben können.

Stiftung Altenhilfe:
Spendenkonto 4205600 bei der Volksbank Dreieich eG, Bankleitzahl 50592200