4. Protokoll vom 1.10.19 – 1. Mitgliederversammlung

Präsenz: 14 Mitglieder, Beginn 20:00 Uhr

Agenda
1. Begrüßung durch den Präsidenten
2. Feststellung der Beschlussfähigkeit der Versammlung
3. Genehmigung des Protokolls der letzten MV am 21.3.2019
4. Bericht des Präsidenten über die anstehenden Activities
1. 5. Abschlussbericht des Schatzmeisters für das Clubjahr 2018/2019 und Finanzplan für 2019/2020 und 2020/2021
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung des Vorstands
7. Geplante Activities – Organisation
8. Nachbesprechung Benefizkonzert mit der hr BigBand
9. Sonstiges

zu TOP 1:
Der Präsident begrüßt die anwesenden Mitglieder.

zu TOP 2:
Der Präsident stellt fest: Es sind 14 Mitglieder anwesend und die MV ist nicht beschlussfähig, da nach der Satzung 2/3 der Mitglieder anwesend sein müssen. Die MV wird geschlossen. Der Präsident bedauert die schlechte Anwesenheitsquote – auch in der Vergangenheit.
Nach der Satzung vom Dezember 2006 ist eine sofortige Einberufung nicht geregelt. Art. 16 Abs. 2 verlangt eine Frist von 2 Wochen.
Der Präsident eröffnet mit Glockenschlag die 2. MV, bei der 14 von 28 Mitgliedern anwesend sind und stellt die Beschlussfähigkeit fest.

zu TOP 3:
Es sind bisher keine Protokolländerungen eingegangen – auch nicht von den Anwesenden. Das Protokoll vom 21.03.2019 wird einstimmig genehmigt.

zu TOP 4:
Der Präsident stellt die kommenden Programmpunkte bis zum Ende des Lions-Jahres vor. Das Programm ist in kalendarischer Form diesem Protokoll beigefügt.

zu TOP 5:
LF Schader berichtet als Schatzmeister über das vergangene Lions-Jahr 2018/2019, welches mit einer Unterdeckung von EUR -1.686,67 abschließt. Für die Jubiläumsfeier hat die Clubkasse lediglich EUR 1.963,00 ausgegeben.
Die Finanzplanung für 2020/2021 weist einen Fehlbetrag von EUR -1.235,98 aus.
Der Schatzmeister schlägt eine Beitragserhöhung um EUR 50 auf EUR 150 vor, da die Beiträge an die Lions-Organisation laufend steigen. Die Anwesenden unterstützen den Tagesordnungspunkt „Beitragserhöhung“ zur nächsten MV. In diesem Zusammenhang kritisiert LF Straßburger, dass dem int. Präsidenten jeweils ein Auto geschenkt wird.

zu TOP 6:
LF Rath (auch für LF Klaus) hat die Kassen stichprobenartig geprüft. Es gibt keine Beanstandungen und die ordentliche Kassenführung 2018/2019 wird bestätigt.
Dank und Anerkennung für LF Schader.

zu TOP 7:
LF Vetter stellt den Antrag auf Entlastung des Vorstands. Der Vorstand wird für das Clubjahr 2018/2019 einstimmig entlastet.

zu TOP 8:
Der Weihnachtsmarkt und Plätzchenbacken sind terminiert – siehe Programm 2019/20.
Der Präsident fordert von allen eine rege Beteiligung ein.

zu TOP 9:
Die Benefizveranstaltung mit der hr BigBand war ein voller Erfolg und der Saal war sehr gut besetzt. Es gibt viele positive Rückmeldungen. Auch die Bewirtung der Volksbank-Kunden war gut organisiert.
Die Aufführung war künstlerisch absolut hochstehend – allerdings nicht unbedingt nach dem allgemeinen Publikumsgeschmack. Der Auftritt einer Sängerin würde schon helfen.

zu TOP 10:
LF Birck erinnert an die Anmeldung zum Jumelage-Treffen in Bayreuth. Näheres zum Hotel unter www.h-hotels.com.
LF Döring bemängelt die schlechte Beteiligung an den Clubabenden und Activities.
LF Birck weist darauf hin, dass seit 2016/2017 keine Einnahmen mehr aus Sponsoring eingegangen sind. Hier muss etwas getan werden. Die Stiftungen brauchen dringend Zuschüsse für deren Arbeit.

Ende 21:40 Uhr

Geburtstage im Oktober: 2.10. Mimi Vetter, 5.10. Steffi Toth, 12.10. Jürgen Rath, 23.10. Carlos Gómez-Sáez und Bärbel Hunkel und am 28.10. Stefan Schnobrich

gez. Manfred Paulat, Sekretär zur Aushilfe