3. Protokoll vom 19.9.19

Präsenz: 12 Mitglieder und  6 Damen

In Abwesenheit des Präsidenten begrüßte der Sekretär die anwesenden Mitglieder und ihre Damen.

Folgende Themen wurden besprochen:

Probleme mit der Anmeldung
Das Hotel Wessinger hatte für den Abend lediglich 9 Anmeldungen bekommen. Da ist es verständlich, dass bei der doppelten Anzahl der Anwesenden die Küche mit dem Essen Probleme hatte.
Es wird darum hier noch einmal die dringende Bitte um rechtzeitige Anmeldung an  die Mitglieder gerichtet!

Auszeichnung für Frank Klaus
Frank Klaus wurde vom Internationalen Präsidenten für sein Engagement bei der Gewinnung neuer Mitglieder mit dem diamantenen „Centennial Award“ geehrt. Herzlichen Glückwunsch!

Homepages für die beiden Stiftungen
An den Club wurde der Wunsch herangetragen, die beiden Stiftungen auf eigenen Homepages zu präsentieren. Dirk Peter hat sich bereiterklärt, hierzu entsprechende Entwürfe zu machen.

Benefiz-Konzert am 26.9.19 Alle Vorbereitungen für das Konzert sind getroffen – jetzt bleibt nur die Hoffnung auf einen guten Besuch von Isenburger Bürgern, nachdem der Verkauf an die Mitglieder nur sehr zögerlich war und die von Axel Toth gebunkerten Karten an das Ticketcenter zu rückgegeben werden mussten. Alle Mitglieder ohne Karten werden gebeten, sich vielleicht doch noch kurzfristig zum Besuch zu entscheiden!
Programmhefte gibt es – wie bereits berichte – bei Küchen Großjohann!

Zonen-Rallye am Samstag, 7.9.19  Ingo Straßburger berichtet von einer gelungenen Wiederholung der Zonen-Rallye und bedauert, dass sich die Mitglieder des LCNI wieder nicht beteiligt und damit die Chance verpasst haben, die anderen Clubs der Zone kennenzulernen.

Zonen-Benefiz-Veranstaltung in Schloss Wolfsgarten
Oliver Quilling berichtet von den beiden Benefizkonzerten in Schloß Wolfsgarten, die durch den Einsatz der Lions aus den Zonenclubs zu einem sehr guten Ergebnis geführt haben:    Der Landrat spendet über 10.000 € für den Bau eines Hospizes im Landkreis Offenbach,  das von den Rotariern initiiert worden ist.

Vortrag Detlev Stroech zum Thema „Digitalisierung – was heißt das eigentlich?“
Das Thema „Digitalisierung“ ist zwar in aller Munde, doch wissen die meisten gar nicht, was sich wirklich dahinter verbirgt. Detlev  zeigte am Beispiel der Lebensmittelindustrie, was die Digitalisierung allein in diesem Wirtschaftsbereich an Veränderungen mit sich bringt:

„Wie kommen die (Nach)Lieferungen  von den Herstellern über den Großhandel zum Einzelhandel?“ – Die inzwischen verfügbaren riesigen Datenvolumen ermöglichen einen völlig neu ablaufenden Warenfluss, der zum großen Teil bereits Bestellungen und Lieferungen automatisiert hat, ohne dass der Handel selbst aktiv werden muss.

Die Vielzahl der spezialisierten Gastro-Dienstleister kann so viel effektiver als Vermittler zwischen Hersteller und Gastronomie arbeiten, beraten und unterstützen, aber auch die Prozesse wie Preisgestaltung optimieren und die Lagerhaltung sowie die Disposition und die Bewältigung der „letzten Meile“  steuern

Zu den Gastro-Dienstleistern gehören der Lebensmittel-Großhandel, lokale Großhändler, spezialisierte Großhändler (z. B. auf Getränke oder ausländische Lebensmittel), Frischedienste, Cash & Carry, der Versandhandel, aber auch Non-Food-Dienstleister.
Allein im Getränkegroßhandel sind mehr als 3.500 Unternehmen mit einem Umsatz von fast 22 Milliarden € tätig.

Die Erfolgsfaktoren sind ein breites, komplettes Angebot, günstige Konditionen und Preise, aber auch Verlässlichkeit und Qualität, Flexibilität und die notwendige Technologie zur Integration in die Betriebsabläufe der Gastronomie.

Die Digitalisierung der Gastro-Dienstleister führt, auf der Basis von großen Datenspeichern, zu einer Erhöhung der Transparenz,  etwa durch Web-Seiten, der Vereinfachung der Kommunikation bei Bestellungen und Rechnungen, sowie der Automatisierung von Entscheidungsprozessen und Disposition.

Am Beispiel Dr. Oetker zeigte Detlev, wie hier systematisch die Marktführerschaft geplant und ausgebaut wird  – das „Team Beverage“ soll unumstritten die größte Plattform auf dem deutschen Gastronomiemarkt werden.

 

Geburtstage noch im September:  29.9. Stephan Schader
… und im Oktober: 2.10. Mimi Vetter, 5.10. Steffi Toth, 12.10. Jürgen Rath,
23.10. Carlos Gómez-Sáez und Bärbel Hunkel und am 28.10. Stefan Schnobrich

 

22.9.19

Axel Mendzigall,

Sekretär 2019/20