10. Protokoll vom 16.2.17

Liebe Lions-Freunde,

der gestrige Clubabend war von 16 Mitgliedern und 9 Damen gut besucht. Der Präsident begrüßte als Gast Stephen Bürkle und als Referenten Hartmut Honka, Mitglied des Hessischen Landtags.

Folgende Punkte wurden angesprochen:

  1. Für das Lions-Benefiz-Konzert mit der hr-Bigband und Stargast Alexander Stewart am Freitag, 19.17 in Schloss Wolfsgarten sind fast alle Karten bereits verkauft. Oliver Quilling hat für unseren Club noch ein Restkontingent von 22 Karten gesichert – in den Preisklassen von 38,50 bis 22,50 €. Bestellungen können auf der Homepage auf dem entsprechenden Formular gemacht werden oder beim Sekretär direkt. Am Samstag, 2.9.17 findet ein weiteres Benefiz-Konzert im Schloss Wolfsgarten statt. Zur Zeit wird noch über das Programm verhandelt. Da auch hier wieder mit einer großen Nachfrage zu rechnen ist, werden den 7 Lions-Clubs der Zone diesmal Kartenkontingente reserviert.

 

  1. Auf beiden Konzerten werden an zwei Verkaufsständen Lions-Mitglieder und ihre Damen Getränke und Snacks verkaufen, ein dritter Stand wird für den Verkauf des 100-Jahre-Lions-Weins vom Weingut Prinz von Hessen eingerichtet. Hierfür werden aus unserem Club jeweils 6 Teilnehmer gesucht. Die Anmeldungen sollten bitte  auf einer entsprechenden Liste auf der Homepage oder am nächsten Clubabend erfolgen. Die Standbesetzung erhält dafür übrigens kostenlose „Flanierkarten“.

 

  1. Für das Barrelhouse-Konzert am 30.3.17 werden noch 4 Teams für die Plakatierung nach dem Faschingswochenende gesucht –bitte bei Klaus Birck melden.                   Der Kartenverkauf erfolgt über Axel Toth und eine Reservierung auf der Homepage – insgesamt stehen für den Club 200 Eintrittskarten zur Verfügung.     Für die Bewirtung werden wieder Standbesetzungen für den Auf- und Abbau, sowie für den Sekt-, Bier- und Würstchenverkauf. Auch hierfür kann man sich auf einer speziell eingerichteten Seite der Homepage anmelden.

 

  1. Hartmut Honka referierte dann über aktuelle Themen der hessischen Landesregierung, z.B. die Flüchtlingsfrage, wobei es in Hessen gelungen ist, alle Flüchtlinge mit Bleibeperspektive angemessen unterzubringen. Hessen hat auch als erstes Bundesland ein Programm für Flüchtlinge etabliert, in dem sie auf das Leben und die Kultur sowie die rechtlichen und sozialen Grundlagen in Deutschland vorbereitet werden.   Außerdem wurde die Situation der Börse in Frankfurt und der erfreulicherweise positive Haushaltsabschluss für das Jahr 2016 besprochen, was unter anderem auf eine Erbschaftssteuereinnahme von über 500 Mio. € zurückzuführen ist. „Hessen geht es wirklich finanziell sehr gut“, so Honka wörtlich.  Aber auch nationale und internationale Themen wurden angesprochen und mit den Mitgliedern diskutiert, so der „Brexit“, die Osterweiterung der EU und die Probleme mit Griechenland und die mögliche Aufnahme der Türkei in die EU. Fazit des Abends: Die Regierung hat Probleme der Darstellung ihrer Politik und ermöglicht dadurch den Links-Extremisten der AfD, eine breite Gefolgschaft hinter sich zu bekommen.

 

Der nächste Clubabend – mit Damen – am 4.3. wird von Herrn Becker von „Holzland Becker“ in Obertshausen als Gastredner geprägt sein.

 

    17.2.17, Axel Mendzigall, Sekretär 2016/17