10.Protokoll vom 15.3.18

 

Präsenz: 18 Mitglieder und 7 Damen

Der Präsident begrüßte die anwesenden Mitglieder, ihre Damen und als Gäste Sven Laube, Herrn Kunkel (Mitarbeiter von Frank Klaus) sowie den Referenten Ralph Ziegelmeier und seine Ehefrau.

  1. Aktuelle Themen lagen nicht vor.

 

  1. Der Vortrag von Ralph Ziegelmeier „Expedition auf das Dach der Welt“ war sicherlich ein Highlight in der Geschichte unseres Clubs. Seit seiner Jugend dem Sport aktiv verbunden durch Fußball, Skifahren und Triathlon, entdeckte er das Bergsteigen als seine wahre Berufung. Zuerst das Matterhorn und weitere Berge in Europa, danach „machte“ er die „7 Summits“, d. h. die jeweils höchsten Berge auf allen fünf Kontinenten (Nord- und Südamerika zählen als 2 Kontinente) plus der Antarktis.

 

2007 startete er dann die Vorbereitungen für die Besteigung des Mount Everest: Zunächst musste er sich für eine der beiden Möglichkeiten – Nord- oder Südseite – entscheiden. Die von ihm gewählte Südseite ist zwar die gefährlichste Tour, doch das bessere Wetter mit mehr Sonne und die besser gelegenen 4 Camps bis zum Gipfel gaben den Ausschlag. Außerdem ist die Erfolgsquote, den Gipfel zu erreichen, über die Südroute am größten. Das nächste Thema war die mehrwöchige Akklimatisierung auf die extreme Höhe, und die notwenige Ausrüstung wurde von einer Agentur vor Ort gestellt, wie auch der begleitende Sherpa. Letzter Punkt war dann die physische und mentale Vorbereitung – insgesamt dauerte alles 6 Wochen.

 

In anschaulichen Bildern und eindrucksvollen Videos konnten dann alle Anwesenden die Besteigung des höchsten Bergs der Welt über die vier in unterschiedlichen Höhen befindlichen Camps  – das letzte in 7.900 m – bis zum Gipfel in 8884 m verfolgen –  mit allen physischen und mentalen Aufs und Abs.

Die Geburtstage noch im März: 19.3. Diethelm Rahmig, 24.3. Heike Wanda, 25.3. Christel Ganter, 30.3. Axel Mendzigall

 

Der nächste Lions-Abend  – mit Damen – findet Dienstag, dem 10.4.18, statt.

Herr Wagner, Mitarbeiter des Autohauses Göbel, berichtet über das Sozialprojekt für Kinder in Peru, das von seiner – leider sehr früh verstorbenen Tochter – unterstützt wurde.

 

16.3.18,  Axel Mendzigall,

Sekretär 2017/18