01.Vorstandssitzung 17/18

Protokoll der Vorstandssitzung am 30.8.17 bei Frank Klaus

 

Anwesend waren: Klaus Birck, Frank Klaus, Axel Mendzigall,  Stefan Schnobrich, Ingo Strassburger, Detlev Stroech, Axel Toth

 

Folgende Themen wurden besprochen:

 

  1. Programm 2017/18:

 

  • Der erste Clubabend des neuen Lions-Jahres findet – ohne Damen – am 5.9. statt.
  • Das Thema ist „Wir über uns“ – dabei sollen verschiedene Punkte diskutiert werden:
  • Die Mitglieder sollen gebeten werden, Themenvorschläge/Referenten für Vorträge zu machen.
  • Es liegen bereits mögliche Vorträge/Referenten vor, z. B. Prof. Woerner (ESA) als Hochkaräter, wozu die Club-Sponsoren eingeladen werden sollen, Pater Bernhard aus Südafrika, Herr Wagner (Autohaus Göbel), Axel Mendzigall (Stress und Burnout).
  • Außerdem werden die Mitglieder gebeten, in einem Team, zusammen mit Axel Toth, das Lager aufzuräumen.
  • Detlev Stroech schlägt einen 1.Hilfe-Kurs vor, Klaus Birck wird sich dazu an das Rote Kreuz Neu-Isenburg wenden.
  • Der traditionelle Vortrag von Jürgen Rath über die Entwicklung der Immobilienpreise soll zusammen mit Felix Schamschulla und eventuell der Immobilienabteilung der  Volksbank Dreieich stattfinden, um Theorie und Praxis zu verbinden.
  • Eine Erhöhung der Essenspauschale von derzeit 17 € auf 22.50 € soll genehmigt werden. Die gegenüber der bereits abgebuchten Essenspauschale entstehenden Mehrkosten sollen dem Schatzmeister bar gezahlt werden.
  • Zur Vermeidung der „vergessenen“ Zahlungen an den Clubabend soll eine Bierdeckelpflicht eingeführt werden, auf der die Mitglieder Verzehr und Getränke notieren und zur Abrechnung an die Kasse mitbringen sollen.
  • Axel Toth wird eine praktische Vorführung zur Nutzung des Internets und der Homepage des Clubs machen.
  • Der Präsident wird Michael Kercher fragen, ob er an diesem Abend als Gast und potenzielles Mitglied teilnehmen kann.

 

  • Axel Toth bittet um die vereinbarte Rotation der Beisitzer der „Stiftung Altenhilfe“ und möchte dieses Amt gerne abgeben.
  • Die weiteren Clubabende bis Jahresende: 21.9. (Vortrag), 5.10. (Vortrag), 19.10. Mitgliederversammlung, 7.11. Bericht der Stiftungen und des Fördervereins, 5.12. (Vortrag), 9./10.12 Weihnachtsmarkt (ohne Bratwurst, aber möglicherweise mit einer Tombola), am 14.10. findet – ausnahmsweise eine Woche früher – das Weihnachtsessen statt.

 

  1. 40 Jahre LCNI:

Das Lions-Jahr steht im Zeichen des 40jährigen Bestehens des LCNI und soll im April 2018 mit einem Open-Air-Konzert mit den „Gypsies“  auf dem Marktplatz öffentlich gefeiert werden.

  1. Benefizkonzert 2017/18:

 

Das Benefizkonzert mit der Gruppe Badesalz kommt leider nicht zustande.                                    Stattdessen wird es eine  Veranstaltung mit mehreren bekannten Comedians geben.

 

  1. Weinfest:

Die Activity auf dem Weinfest war durch das Regenwetter an den geplanten Frei- und Samstagen gehandicapt, so dass die Tombola auf Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Samstag verlegt werden musste. Trotzdem wurden rund 2.300 € erlöst.

 

Einige der ausgelobten Preise wurden nicht abgeholt, so dass sich eine weitere Tombola auf dem Weihnachtsmarkt anbieten würde. Dazu sollen neben dem Weinkühlschrank weitere„kleine Preise“ zwischen 50 und 150 € wie Einkaufsgutscheine, Wein- und Sektkartons etc. eingeworben werden.

  1. Pressereferent des LCBI:

Felix Schamschulla soll auf die vakante Position des Pressereferenten/-sprechers des Clubs angesprochen werden. Die Einarbeitung erfolgt sukzessive über Stefan Schnobrich und Detlev Stroech.

  1. Kinderzirkus Wannabe“:

Auf Vorschlag von Detlev Stroech wird der Zirkus gebeten, ein konkretes Projekt zu benennen, das der Club finanzieren soll.

  1. „Mutter-Kind-Projekt“ der Stadt Neu-Isenburg:

Der Vorstand beschließt, dieses Projekt mit einer weiteren Zahlung von 4.000 € zu unterstützen, falls die Mitglieder des Fördervereins sich dagegen aussprechen.                  (Hintergrund: Der Vorstand des Fördervereins darf laut Satzung nur über Zahlungen                           bis 2.000 € verfügen).

  1. Koordination der Fördergelder der „Stiftung Deutscher Lions“:

Detlev Stroech soll zukünftig alle Projekte des Clubs, des Fördervereins und der beiden Stiftungen auf mögliche Unterstützung durch das Lions-Hilfswerk hin überprüfen und mit den Verantwortlichen die Abwicklung koordinieren.

  1. Benefizkonzerte am 1. und 2.9.17 in „Schloss Wolfsgarten“ bei Langen:

Bei der Besetzung der Verkaufs- bzw. Informationsstände zu den beiden Benefizkonzerten mit der „hr-Bigband“ und der „Petersburger Symphonie“ hat es leider zu einer Verwirrung geführt, nachdem sich mehr Lions-Freunde gemeldet haben, als benötigt wurden.                          Der Koordinator  im Landratsamt hat daraufhin die Mitglieder, gerecht aufgeteilt nach den einzelnen Clubs, bestimmt.

Die nicht eingeteilten Lions-Freunde und ihre Partner erhalten trotzdem an der Kasse eine kostenlose „Flanierkarte“ für die Konzerte – allerdings ohne einen Anspruch auf einen Sitzplatz.

Nächste VS  am 17.10.17 um 19:30 Uhr bei Klaus Birck

31.8.17, Axel Mendzigall, Sekretär 2017/18