002. Protokoll Ausschuss 100 Jahr Feier Lions am 08.02.17

Protokoll über die Sitzung des Ausschusses „100 Jahre Lions“ der Zone 4 bei Landrat Oliver Quilling am 8.2.2017 im Kreishaus Dietzenbach

Anwesend waren der LC Dietzenbach (Stefan Georg), LC Langen (Bettina Gleim, Claudia Härtl-Kasulke, Otto Kasulke), LC Dreieich (Willi Hartmann, Jens Prößer), LC Mörfelden-Walldorf (Roland Schirdewan), LC Neu-Isenburg (Ingo Strassburger, Axel Mendzigall),                    LC Seligenstadt (Hans-Peter Supik) sowie Landrat Oliver Quilling und Marcel Subtil, Leiter Förderung des Ehrenamtes, Sport und Kultur des Kreises Offenbach.

  1. Für das Konzert am 1.9.17 mit der hr-Bigband und dem Gaststar Alexander Stewart sind bis auf  einen Rest von 80 Karten alle bereits Tickets verkauft  Diese Restkarten wurden an die anwesenden Club-Vertreter zum Verkauf an ihre Mitglieder verteilt.
  2. Inzwischen hat sich bestätigt, dass auch der 2.9.17 vom Kreis Offenbach ausgerichtet werden kann. Herr Subtil hat dazu bereits mit mehreren möglichen Künstlern gesprochen.                                                                                                                                                    Die Anwesenden waren einstimmig dafür, ein Kontrastprogramm zum Jazzkonzert des Vortags anzubieten. Konkret soll dazu die „Russische Philharmonie St. Peters-burg“ gewonnen werden, die auch unter Kostenaspekten am besten geeignet erscheint.                                                                                                                                            Sobald  der Vertrag unterzeichnet ist, wird Herr Subtil die Clubs der Zone informieren. Da auch dieses Konzert schnell im öffentlichen Verkauf ausverkauft werden wird, stehen  den Zonen-Clubs diesmal vorab Kartenkontingente zum internen Verkauf zur Verfügung. Gedacht wird an etwa 50 Karten pro Club.                                Die genau benötigte Kartenanzahl ist dann bei Herrn Subtil von den einzelnen                  Clubs anzumelden.
  3. Für die Lions besteht an beiden Konzerttagen die Möglichkeit, 2 Verkaufsstände mit je 10 Personen zu besetzen, an denen Wein, Bier und Softdrinks sowie Snacks und Gebäck vor und nach dem Konzert, vor allem aber in der Pause, verkauft werden sollen.                                                                                                                                                           Ein dritter – kleinerer Stand – mit  pro Tag 2 Personen Besetzung  soll für den Verkauf des speziellen Jubiläumsweins mit „100 Jahre Lions-Etikett“ dienen.                                                                                Der zu verkaufende Jubiläums-Wein aus dem Weingut „Prinz von Hessen“ wird auf einer Weinprobe am 22.5. direkt vor Ort ausgewählt. Der Verkauf soll dann flaschenweise, in 2er- oder 3er-Verpackung erfolgen.                                                                                                 Die Kassen  für alle drei Stände werden von Mitarbeitern des Kreishauses bestückt und besetzt.                                                                                                                         
  1. Herr Quilling prüft die Möglichkeit, die 600 Flaschen fortlaufend nummerieren zu lassen,   um den Wert zu erhöhen und dafür auch einen höheren Preis verlangen                  zu können, der für die Activity-Finanzierung verwendet werden soll.                                                                                                                                                      Wünschenswert wäre zur Standbesetzung das Engagement von je 3-4 Mitgliedern je Club  für beide Tage – insgesamt also 24 Personen. Für diese Lions-Freunde und          – Damen gibt es von Herrn Subtil –  kostenlose –  Flanierkarten für den Einlass.                                                                            Die Namen der Teilnehmer sollen von den Club-Vertretern an Axel Mendzigall vom                  LC Neu-Isenburg gemeldet werden, der sich dann auch um die Verteilung kümmern wird.                                                 
  2. Die Teilnehmer waren sich einig, in den Lions-T-Shirts aufzutreten, die in Wiesbaden bei der Lions-Zentrale bestellt werden können, falls sie noch nicht bereits angeschafft wurden.
  3. Zur Ergänzung des Bühnenaufbaus sollen eine oder mehrere Lions-Fahnen organisiert werden, außerdem ist an 4-5 noch zu gestaltende und zu produzierende Rollups gedacht, die an den Verkaufsständen über Lions ganz allgemein informieren sollen.  Weiterhin sollen über die Wiesbadener Zentrale Lions-Flyer und zusätzliches Info-Material besorgt werden.
  4. Von dem zu erwartenden Reinertrag der beiden Veranstaltungen soll an den 50 Grundschulen des Kreises Offenbach jeweils ein Klassensatz (30 Stück) des vom LC Seligenstadt erstellten Liederbuchs verteilt werden.                                                                                                Wird der Maximalbetrag von ca. 30 T€ erreicht, besteht auch die Möglichkeit, eine CD zum Mitsingen (Karaoke) dazuzugeben.

Das nächste Treffen ist für Anfang August vorgesehen, um die letzten Einzelheiten zu besprechen. Außerdem werden einige Teilnehmer bereits beim Aufbau in Schloss Wolfsgarten dabei sein, um die Lions-Präsentation vorzubereiten.

 

9.2.17, Axel Mendzigall, LC-Neu-Isenburg